Allgemeine Geschäftsbedingungen

Für sämtliche Vertragsabschlüsse zwischen dem Auftraggeber (Kunden) und der stripperin-baden-wuerttemberg.de gelten ausschließlich diese Allgemeine Geschäftsbedingungen. Geschäftsbedingungen des Auftraggebers (Kunden) sind nur dann wirksam, wenn sie von der stripperin-baden-wuerttemberg.de ausdrücklich und schriftlich anerkannt werden. Mündliche Absprachen wurden nicht getroffen. Von diesen Agbs abweichende oder diese ergänzende Vereinbarungen bedürfen der Schriftform, ebenso das Abgehen von der Schriftform.

3. Vertragsabschluss/Auftragsbestätigung, Auftragsstornierung:
§ 3.1. Die Angebote der stripperin-baden-wuerttemberg.de sind stets freibleibend und unverbindlich.
§ 3.2. Der Vertragsabschluss erfolgt durch die Auftragsbestätigung beider Vertragsparteien und ist um Missverständnisse zu vermeiden nach der Verhandlung über eine Veranstaltung von beiden Vertragsparteien schriftlich (per E-Mail, Brief oder SMS) zu übermitteln.
§ 3.3. Diese Auftragsbestätigung sollte folgendes enthalten: das Veranstaltungsdatum, die Veranstaltungszeit, den Veranstaltungsort (genaue Anschrift), die Höhe des Honorars und die Anzahl der gebuchten Künstler und Künstlerin gegebenenfalls mit Künstlernamen.
§ 3.4. Beide Vertragsparteien vereinbaren, dass die Auftragsstornierung bis maximal 30 Tage vor Antritt des Auftrages möglich ist, ohne das Kosten für den Auftraggeber entstehen.

3.5.Beide Vertragsparteien vereinbaren, dass die Auftragsstornierung bis 30 Tage vor der Veranstaltung: 20% der Rechnungssumme, Stornierung bis 10 Tage vor der Veranstaltung: 50% der Rechnungssumme, Stornierung eines Auftrages unter 10 Tagen eine Ausfallgage von 100 % zu berechnen ist und die Ausfallgage innerhalb von 5 Tagen nach Stornierung des Auftrages auf die Bankverbindung der stripperin-baden-wuerttemberg.de zu überweisen ist.

3.6. Es kann bei kurzfristigen Ausfällen der gebuchten Künstlerin/des Künstlers durch Krankheit oder Fällen höherer Gewalt ausfallen wie z.B. Unfall, Glatteis, politische Unruhen, Orkan, erkrankt, verhindert sein oder den Termin aus anderen Gründen nicht wahrnehmen vorkommen, dass der Kunde nicht mehr vom Ausfall der/des gebuchten Künstlerin/Künstlers und über das Stellen einer Ersatzkünstlerin/ eines Ersatzkünstlers informiert werden kann. Eine Erstattung / Preisnachlass unsererseits kann nicht erfolgen.

Sollte der Künstler / die Künstlerin aus dem eigenen Verschulden nicht bei der Show rechtzeitig oder gar nicht eintreffen ist allein der Künstler dafür verantwortlich und nicht die Agentur.

3.7. Der Auftraggeber verpflichtet sich die korrekte Angaben in der Buchung zu gewährleisten z.Bsp. Veranstaltungsdatum, die Veranstaltungszeit, den Veranstaltungsort (genaue Anschrift), Kontaktperson sowie Handynummer der Kontaktperson. Der Kunde hat am Tag des Auftritts telefonisch erreichbar zu sein. Falls der Künstler den Kunden bzw. die Kontaktperson nicht auf seinem Handy erreichen kann weil das Handy aus ist oder kein Empfang hat und sollte es aus diesem Grund nicht wie vereinbart zum Auftritt kommen wird die Buchung storniert und der Auftraggeber verpflichtet sich den vollen Betrag an die Agentur zu bezahlen.

Vom Auftraggeber / Veranstalter zu gewährleistende Rahmenbedingungen:
§ 4.1. Der Auftraggeber / Veranstalter verpflichtet sich den vermittelten Künstlerin und Künstlern eine geeignete Umkleidemöglichkeit (im Winter wenn möglich beheizt) zur Verfügung zu stellen, Spiegel und eine Sitzmöglichkeit sollte vorhanden sein.
§ 4.2. Der Auftraggeber / Veranstalter verpflichtet sich die Sicherheit der vermittelten Künstler/in während der Veranstaltung zu gewährleisten und trägt die Verantwortung für eventuelle Übergriffe und unsittliche Handlungen.

5. Preise, Bezahlung, Zahlungsbedingungen:
§ 5.1. Die Preise gestalteten sich je nach Veranstaltung, Künstler/in, Aufwand der Show und des Showkostüms. Diese werden bei der Auftragsbesprechung festgesetzt und sind mit der Auftragsbestätigung bindend. Fahrtkosten sind in den verhandelten Preisen enthalten. Alle vereinbarten Preise verstehen sich als Nettopreise. Gem. §19 UStG keine Umsatzsteuer in Rechnung gestellt, da die Kleinunternehmerregelung in Anspruch genommen wurde.

Bei privaten Kunden bzw. Auftraggebern ist die Agentur lediglich als Vertragsmittler tätig. Der Künstler bzw. Akteur rechnet selbständig in seinem Namen mit dem Kunden - Auftraggeber ab. Die Agentur rechnet ausschließlich in Form einer angefallenen Provision / Honorar mit dem Auftragsnehmer ( Künstler, Akteur ) ab.

Bei gewerblichen Kunden bzw. Auftraggebern wird Gem. §19 UStG keine Umsatzsteuer in Rechnung gestellt, da die Kleinunternehmerregelung in Anspruch genommen wurde.

Das Entgelt bzw. Leistungen aus dem bestehenden Vermittlungsvertrag mit einem gewerblichen Kunden bzw. Auftraggebern sind sofort zur Zahlung, ohne Abzug fällig sofern keine weitere Zahlungsbedingungen in dem Vermittlungsvertrag anderweitig vereinbart wurden.
§ 5.2. Die Bezahlung hat in Bar vor Ort an die jeweiligen Künstler/in zu erfolgen vor Show beginn.
§ 5.3. Sollte dies nicht geschehen, behält sich die Strip- Agentur- 24 das Recht der Mahnung und gegebenenfalls das Einschalten eines Inkassounternehmens vor.

6.Reklamationen, Haftung

Bei Reklamationen hat der Kunde umgehend die Agentur zu informieren und die Reklamationsgründe darzulegen. Für Showdarstellung, Showablauf, nichtgefallen der Show, Verkürzung der Showlänge ist die Agentur nicht verantwortlich.

Nachverhandlung über eine kurze Showdauer, Verspätung, nicht gebuchter Künstler/in, falsches Kostüm muss direkt mit dem Akteur/in vor Ort angesprochen und die Preisminderung mit dem Künstler/in vor Ort verhandelt werden.

Die Agentur von diesen Nachverhandlungen ist ausgeschlossen.

Die Auftragsstornierung oder Preisverhandlung wegen Abweichung der Angaben wie nicht aktuelle Bilder des Künstlers, Haarfarbe etc. ist ausgeschlossen. Bei Stornierung fallen die im Vertrag vereinbarten Kosten an.

Die Agentur ist als Vermittler zwischen Künstler und Kunden tätig. Künstler und Kunden sind Vertragsparteien. Agentur rechnet seine Vermittlungsprovision mit dem Künstler ab.
Der Künstler ist selbstständig und nicht bei der Agentur angestellt.
Der Künstler ist für seine Handeln selbst verantwortlich und die Agentur übernimmt keine Haftung für den Künstler.

Die Agentur übernimmt keine Haftung für ein bestimmtes Geschehen eigener Leistungen und der Leistungen der vermittelten Personen u.a. haftet die Agentur nicht für Verluste, entgangenen Gewinn, Schäden aus Ansprüchen Dritter oder für alle sonstigen Folgeschäden.

Die Agentur haftet ausschließlich für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit im Rahmen der Erbringung ihrer eigenen Leistungen. Die Haftung für entstandene Schäden durch Künstler während der Darbietung haftet allein der Künstler und nicht die Agentur.

Die durch die Agentur verpflichteten Künstler arbeiten selbständig, es kommt kein Arbeitsverhältnis mit der Agentur zu Stande. Jeder Künstler ist eigenverantwortlich für sein Steuern, Sozialabgaben, Versicherungen u.a. Handeln, Showdarbietung, Showablauf usw. dies Zufolge jegliche Haftung der Agentur aus dem vermittelten Rechtsverhältnis ist ausgeschlossen

Die Auftrittszeit kann bis zu einer Stunden abweichen.
Wichtig: Eine verbindliche Buchung kann nur von einer volljährigen Person vorgenommen werden! Mit Absendung des Buchungsformulares wird dieses bestätigt

Jugend Schutz

Wir weisen darauf hin, dass der Zutritt zur Veranstaltung nur für Erwachsene ab 18 Jahren gewährt werden darf. Für deren Durchführung und Durchsetzung ist der Auftraggeber verantwortlich. Etwaige Schadensersatzansprüche oder Anzeigen gegen die stripperin-baden-wuerttemberg.de wegen Verletzung des Jugendschutzgesetzes sind daher generell ausgeschlossen. Der Auftraggeber stellt die stripperin-baden-wuerttemberg.de insoweit von sämtlichen Schäden frei, die dadurch entstehen, dass von der stripperin-baden-wuerttemberg.de nicht zu vertreten Minderjährige die Veranstaltung besuchen.

8 GEMA-Gebühren:

GEMA-Gebühren für öffentliche Veranstaltungen sind Sache des Auftraggebers / Veranstalters.

9 Fotos, Videos von der Veranstaltung:
§ 9.1. Der Kunde wird gebeten, die Persönlichkeitsrechte der Künstlerin/ des Künstlers zu beachten. Foto- und Videoaufzeichnungen müssen von der stripperin-baden-wuerttemberg.de bzw. Künstlerin/ dem Künstler genehmigt werden. Handys, Kameras und sonstige Aufnahmegeräte dürfen während der Show nicht benutzt bzw. rausgeholt werden sonst besteht der Aufnahmeverdacht. Im Falle der Zuwiderhandlung kann der Künstler/ die Künstlerin sofort den Auftritt abbrechen und der Kunde ist zur Zahlung die im Vertrag vereinbarten Kosten und einer Vertragsstrafe verpflichtet, die durch unsere Agentur bestimmt wird und auf dem rechtlichen Weg geprüft werden kann. Die Strafe beträgt mindestens bei Privatkunden 900,00 € und bei Geschäftskunden mindestens 2.000,00 €.
§ 9.2. Aufzeichnungen die durch uns genehmigt oder unseren Künstler während dem Auftritt gemacht wurden, sind der Agentur auf Wunsch unentgeltlich für eigene Werbezwecke zur Verfügung zu stellen.
§ 9.3. Aufzeichnungen jeglicher Art zu veröffentlichen oder freizugeben ist verboten. Zuwiderhandlungen werden straf- als auch zivilrechtlich verfolgt.
10 Salvatorische Klausel
Für den Fall, dass eine der vorstehenden Klauseln unwirksam sein sollte, wird vereinbart, dass dies die übrigen Regelungen nicht in ihrer Wirksamkeit betrifft. Die Parteien vereinbaren vielmehr, eine dem Sinn und Zweck der unwirksamen Klausel entsprechende Regelungen zu treffen, bzw. die unwirksame Regelung in eine dem Sinn und Zweck entsprechende wirksame Regelung auszulegen.

Es gilt folgendes zu beachten: Erfüllungsort ist der Sitz der Agentur. Als Gerichtsstand für alle ergebenden Streitigkeiten zwischen unserer Agentur und dem Künstler wird das für den Sitz der Agentur örtlich und sachlich zuständige Gericht vereinbart. Unsere Agentur hat das alleinige Recht für sich und für den Künstler zuständiges Gericht anzurufen.

© Die Agbs der stripperin-baden-wuerttemberg.de sind urheberrechtlich geschützt und der Missbrauch wird zivil-/ und strafrechtlich verfolgt.